Antworten auf häufig gestellte Fragen

Ist die Heilpraktikerausbildung anerkannt?

  • Es gibt in Deutschland keine staatliche Anerkennung für Heilpraktikerausbildungen.
  • Gelegentlich werben Schulen im Internet für ihre Fernlehrgänge so, als gäbe es dies. In diesen Fällen werden aber lediglich die Fernlehrgänge nach dem Gesetz zum Schutz der Teilnehmer am Fernunterricht (Fernunterrichtsschutzgesetz - FernUSG) zertifiziert, d.h. die formalen Kriterien für einen Fernlehrgang (z.B. Gestaltung der Verträge) sind korrekt.
  • Übrigens: Für amtliche Zwecke haben auch wir eine Bescheinigung für die von uns im Präsenzunterricht durchgeführten Bildungsmaßnahmen: So bescheinigt uns das zuständige Regierungspräsidium, dass unsere Aus- und Weiterbildungen „eine erfolgreiche berufliche Bildung erwarten lassen und angemessene Vertragsbedingungen für Teilnehmer bestehen".
  • Solche Bescheinigungen sagen nichts über die Lehrinhalte aus. Die Lehrinhalte können nicht zertifiziert werden – denn solche Zertifizierungen gibt es in Deutschland nicht.
  • Jedoch werden unsere Ausbildungsinhalte und Unterrichtsstandards genau da akzeptiert, wo die meisten Fortschritte in der Regelung alternativer und komplementärer Therapien erzielt worden sind, nämlich in der Schweiz. Das bestätigt uns, dass die Art und die Zusammensetzung unserer Ausbildungen auf einem sehr hohen Niveau sind.

Werden meine Vorkenntnisse berücksichtigt?

Ja. Wir rechnen frühere Lernleistungen an. Bei unseren Ausbildungen knüpfen Sie an Ihren bisherigen Ausbildungsstand an. Der Ausbildungspreis richtet sich nach den Lerneinheiten, die Sie bei uns buchen.

Kann ich für meine Ausbildung Zuschüsse bekommen?

Falls Sie Bildungsgutscheine bekommen, können Sie diese bei uns einlösen. Unsere Ausbildungen werden auch als Umschulungsmaßnahme gefördert, wenn Ihre zuständige Agentur für Arbeit oder Rentenversicherung dies in einer Einzelfallmaßnahme bewilligt.

Ich möchte mich nicht schon am Anfang festlegen. Welche Möglichkeiten habe ich?

Nehmen Sie erst einmal an Kursen teil. Wenn Sie sich dann für eine Ausbildung entschließen, rechnen wir Ihnen diese Kurse an.

Was ist der Unterschied der verschiedenen Kinesiologierichtungen?

  • Seit Dr. John Thie mit seiner Kursreihe «Touch for Health» auf den Markt gekommen ist, haben viele seiner Teilnehmer eigene Ideen entwickelt, die unterschiedliche Schwerpunkte haben. So gibt es Kinesiologiesysteme, die ihr Hauptaugenmerk auf Lernen und Lernförderung richten. Andere betonen die psychischen Komponenten.
  • Wir unterrichten – neben Touch for Health und anderen Kursreihen – das kinesiologische Gesamtsystem der Applied Physiology, dass von Richard D. Utt entwickelt wurde. Gemeinsam mit ihm haben wir es für die Berufsausbildungen erweitert. Dadurch haben wir alles Wesentliche abgedeckt, was es in der Kinesiologe gibt, und zwar äußerst fundiert.