Fachmodul

Kern-Komptenzen Heilpraktiker

Es gibt viel Spannendes zu lernen, nämlich Diagnose-Wissen, das für den Erfolg Ihrer Praxis entscheidend ist und das gleichzeitig in der Heilpraktiker-Prüfung abgefragt wird. Die amtliche Erlaubnis erhält, wer in dieser Überprüfung den Nachweis erbringt, dass er über die nötige Diagnose-Kompetenz verfügt und den gesetzlichen Rahmen seiner Berufsausübung einhalten kann.

Voraussetzung

  • Zulassung zum Unterricht: Keine
  • Zulassung zur Heilpraktiker-Prüfung: Mindestalter 25, Hauptschulabschluss, ärztliches Attest (gesundheitliche Eignung), polizeiliches Führungszeugnis

Ziel / Kompetenz

  • Gekonnt setzen Sie Ihre diagnostischen Kenntnisse in der Praxis ein, erkennen Gefahren für Ihre Klienten und handeln entsprechend.
  • Sie bestehen die Heilpraktiker-Prüfung ohne Distress – mit Erfolg, für die Praxis.

Unterricht

370 Std.. Damit Sie das Fachmodul parallel zu Beruf und Familie absolvieren können, ist der Unterricht auf Kurse verteilt, mit reichlich Zeit zwischen den Kursen für das Selbststudium.

Selbststudium

Ca. 640 Std. Vertiefen des Unterrichtsstoffes. Je nach Vorkenntnissen reduziert sich die Stundenzahl.

Kosten

  • 4.301 EUR z.B. in 24 Monatraten à 179 EUR
    (verschiedene Zahlungsweisen möglich)
  • Im Preis enthalten:
    Lernstoffkatalog, Scripte und Lehrbuch Mensch, Körper, Kankheit
  • Zusatzkosten:
    Fachliteratur ca. 150 -300 EUR
    Amtliche Prüfungsgebühren 370 - 450 EUR (je nach Amt)

Anrechnung früherer Lernleistungen

Beim Einarbeitungskurs schätzen Sie Ihre Vorkenntnisse selbst ein. Bei der Aufstellung Ihres persönlichen Lernplans berücksichtigen wir diese Vorkenntnisse zeitlich und finanziell.

Schritt für Schritt

Vielleicht sind Sie sich noch nicht sicher, ob Sie die Ausbildung machen wollen. Dann starten Sie zunächst mit dem Einarbeitungskurs. Ein idealer erster Schritt.