Ausbildungswege

Heilpraktiker für Psychotherapie

Gerade für Menschen mit großem Einfühlungsvermögen kann der Beruf des Heilpraktikers für Psychotherapie besonders befriedigend sein. Die Aufgabe ist anspruchsvoll, doch mit Hilfe der Therapien und Gesprächtstechniken, über die der Heilpraktiker für Psychotherapie verfügt, sehr gut zu meistern.

Dass es da einiges zu lernen gibt, ist klar. Und Stoff zu lernen – und zu meistern – gibt es in zwei Bereichen: Kern- und Therapie-Kompetenzen. Die Kern-Kompetenzen werden staatlich geprüft. In der Therapie jedoch sind Sie frei, die Methoden zu wählen, die sie für wirkungsvoll halten und die am besten zu ihnen passen.

  Die Kern-Kompetenzen werden staatlich geprüft.
Sie erkennen klar und sicher, woran jemand leidet und ob durch dieses Leiden eine Gefahr für Ihren Klienten oder für andere Menschen ausgeht. Personen mit einer schweren Psychose müssen an einen Psychiater zur medikamentösen Behandlung verwiesen werden. Und es wäre fatal, wenn Anzeichen eines bevorstehenden Suizids oder Aggression gegen andere übersehen werden.
 
  Bei den Therapie-Kompetenzen sind Sie frei in Ihrer Wahl..
Nachdem Sie die amtliche Überprüfung gemeistert haben – oder auch davor, das ist Ihnen überlassen –, lernen Sie die Therapiemethoden Ihrer Wahl. Es kann sein, dass Sie schon genau wissen, welche Methode Sie erlernen möchten, vielleicht möchten Sie die eine oder andere noch ausprobieren. Vielleicht haben Sie schon eine entsprechende Therapieausbildung und möchten bei uns nur die Kern-Kompetenzen erlernen, für Ihre Praxis und die amtliche Prüfung.